Freie Radikale und oxidativer Stress (Alterung)

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Mittwoch, 23. Mai 2018 um 15:41 Uhr

Für das menschliche Altern gibt es verschiedene Gründe. Ein Bereich daraus sind freie Radikale und oxidativer Stress. Was man darunter zu verstehen hat, wird in den folgenden Abschnitten mit einfachen Worten erklärt. Dieser Artikel gehört zu unserem Bereich Gründe für das Altern.

In unserem Artikel Warum altern und sterben wir? wird bereits auf die wichtigsten Gründe für den menschlichen Alterungsprozess eingegangen. In Folgeartikeln befassen wir uns nun etwas detaillierter mit den dort aufgeführten Punkten. Dabei beschäftigten wir uns in diesem Artikel mit den Problemen, welche durch freie Radikale bzw. oxidativem Stress entstehen. Zuerst geht es darum, was im menschlichen Körper passiert. Im Anschluss soll gezeigt werden, was man dagegen tun kann. Ein paar Fachbegriffe muss ich dabei erwähnen, die sicherlich nicht jedem bekannt sind. Dennoch sollten auch Personen ohne tiefere Biologie-und Chemiekenntnisse den Artikel sinngemäß verstehen können. Und die daraus resultierenden Tipps sowieso.

Radikale: Warum die Wurst ranzig wird

In den 50-iger Jahren suchte der US-Wissenschaftler Danham Harman nach Ursachen für Mutationen in der DNA des Menschen. Dabei stieß er auf Zerstörungspotential, welches von reaktionsfreudigen Molekülen und Atomen ausging, den sogenannten Radikalen. Das sind reaktionsfreudige Sauerstoffmoleküle, denen mindestens ein Elektron fehlt. Und diese Elektronen rauben sie nun aus der Umgebung und beschädigen dabei zum Beispiel die DNA.

Das Problem mit Radikalen kann man auch schon an einem anderen Fall zeigen. Bestimmte Wurstsorten wie zum Beispiel die Salami werden sehr schnell ranzig. Grund dafür ist - Sie mögen es sich fast schon denken - die Radikale. Diese sorgen leider auch dafür, dass immer mehr Teile der Salami aggressiv werden. Isst man diese ranzige Salami nun nimmt man die reaktionshungrigen Radikale in den eigenen Körper auf und schädigt sich damit selbst. Einen gewissen Schutz bietet eine luftdichte Verpackung, so dass weniger Sauerstoff an die Salami kommt und diese allgemein besser geschützt ist. Außerdem können so genannte Antioxidantien zugesetzt werden, welche den Prozess des ranzigwerdens verlangsamen. Ernährung ist ein zentrales Thema, wenn es um Radikale, die Minimierung von Schäden und auch der Reparatur von Schäden geht.

Radikale im Menschen und Alterung

Radikale sind nicht nur in der Wurst ein Problem, sondern auch im Menschen. Gerade das Atmen von Sauerstoff bringt Probleme mit sich und lässt uns altern. Moment mal: Was hat denn bitte schön Sauerstoff mit dem Altern zu tun? Nun, jeder Mensch atmet ständig, sonst würde er sterben. Sauerstoff versorgt unsere Zellen mit Energie. In unseren Zellen gibt es kleine Kraftwerke – Mitochondrien genannt – und diese benötigen Sauerstoff, um aus Nahrung Energie zu machen. Dabei entstehen leider Radikale. Diese greifen das Kraftwerk an und zerstören es mit der Zeit. Diese Radikale beschädigten die Bestandteile des Bindegewebes, der Mensch bekommt unschöne Hautfalten. Dieser Prozess findet jedoch nicht nur bei der Haut nach außen statt, sondern auch im Körper, zum Beispiel beim menschlichen Herzen. Im schlimmsten Fall endet dies mit einem Herzinfarkt.

Oxidation - also eine chemische Reaktion, bei der ein Atom, Ion oder Molekül Elektronen abgibt - und Radikale sind an einer großen Anzahl an Krankheiten beteiligt: Krebs, Diabetes, Alzheimer, Parkinson oder auch Arteriosklerose... um nur ein paar zu nennen.

Radikale und Oxidation: Gegenmaßnahmen

In diesem Artikel haben wir uns damit beschäftigt, was man unter Radikalen und Oxidation zu verstehen hat und welche verheerenden Folgen diese Prozesse im menschlichen Körper anrichten. Jetzt wäre es natürlich super, wenn man genau diese Probleme vermeiden könnte. Und wie man dies macht sehen wir uns in den Folgeartikeln genauer an:

Quellen:

  • Handbuch Anti-Aging und Prävention (VAK Verlags GmbH)
  • http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/660-warum-sterben-wir-clip

Wer ist online

Wir haben 19 Gäste online